• Bei folgenden Stromverträgen unserer Privatkunden wird zum 1. Januar 2017 der Arbeitspreis um 1,19 Cent pro Kilowattstunde (brutto) erhöht: (EWI Grundversorgung, EWI Grundversorgung Strom HT/NT, Haushalt Ersatzversorgung EWI, EWI StromEffizient, EWI StromKonstant, EWI ÖkoStrom, EWI ÖkoStrom Konstant, Grund- und Ersatzversorgung Heizstrom EWI gemeinsame Messung und EWI Wärme Strom.
  • Die jeweiligen Grundpreise bleiben unverändert. .
  • Der Preis für einen Kunden in der Grundversorgung mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 3.000 kWh/Jahr steigt um ca. 3 EUR pro Monat.
  • Die alten und neuen Preise finden Sie in der Marginalspalte rechts.

Zum 1. Januar 2017 steigen verschiedene Umlagen und Abgaben auf den Strompreis.

  • Aufgrund des starken Wachstums der Erneuerbaren Energien müssen die Übertragungsnetze und die Verteilernetze massiv aus- und umgebaut werden. Dies verursacht zum Teil hohe zusätzliche Kosten, die die aktuellen Netzentgelt-Erhöhungen von über 18% bedingen. Die Netzentgelte machen 2017 inzwischen 28,5 Prozent des Strompreises für einen Kunden in der Grundversorgung mit einem Verbrauch von 3.500 kWh/a aus
  • Die EEG-Umlage steigt ab 2017 um 0,53 Cent auf 6,88 Cent pro Kilowattstunde. Das bedeutet eine Steigerung um 8,3 % zum Vorjahr.
  • Weiterhin steigen zum 1. Januar 2017:
    - der KWK-Aufschlag (§§ 26, 27 KWKG) - fördert die Energieerzeugung aus Kraft­Wärme-Kopplungs-Anlagen
    - die Umlage nach § 19 StromNEV (Stromnetzentgeltverordnung)
    - die Abschaltbare-Lasten-Umlage (Paragraph 18 der Verordnung zu abschaltbaren Lasten (AbLaV)
  • Dem gegenüber konnten die Energiewerke Isernhagen den Strom deutlich günstiger einkaufen. Davon profitieren die meisten Kunden, denn die Ersparnis gibt die EWI direkt an sie weiter.
  • Zwei steigenden Preisbestandteilen, die über 80% des Strompreises ausmachen, steht also ein Bestandteil gegenüber, bei dem sinkende Kosten zu verzeichnen sind. Der steigende Staatsanteil und die steigenden Netzentgelte fallen allerdings deutlich stärker ins Gewicht als die gesunkenen Beschaffungskosten.
  • Daher können die Energiewerke Isernhagen die Anpassung des Strompreises um ca. 4% Prozent leider nicht vermeiden.

  • Der Gesetzgeber unterstützt die Energiegewinnung aus Wind, Sonne, Wasser, Biomasse oder Erdwärme mit Hilfe des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG).
  • Nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wird den Produzenten von EEG-Strom – also z.B. den Betreibern von Windkraft- oder Solaranlagen –  eine feste Vergütung zugesichert.
  • Weil diese Vergütung höher ist als der Marktpreis im Stromeinkauf, werden die Mehrkosten den Verbrauchern, also den Kunden der Energielieferanten, als sogenannte „EEG-Umlage“ in Rechnung gestellt. Diese steigt, weil in Deutschland immer mehr Windräder, Solaranlagen und andere regenerative Energieanlagen installiert werden.
  • Für jeden Stromlieferanten gilt dabei die gleiche EEG-Umlage, denn sie wird bundeseinheitlich für jede Kilowattstunde festgelegt, die der jeweilige Lieferant an die Verbraucher liefert.
  • Am 15. Oktober jeden Jahres veröffentlichen die Übertragungsnetzbetreiber die neuen Zahlen. Am 15. Oktober 2016 wurde bekannt gegeben, dass die EEG-Umlage zum 1. Januar 2017 von 6,354 Cent/kWh auf 6,88 Cent/kWh angehoben werden muss.

  • Die Stromsteuer: 2,05 ct/kWh
  • Die Konzessionsabgabe: 1,32 ct/kWh
  • Die EEG-Umlage: 6,88 ct/kWh
  • Die KWKG-Umlage: 0,438 ct/kWh
  • Die §19-Umlage: 0,388 ct/kWh
  • Die Offshore-Haftungsumlage: -0,028 ct/kWh
  • Umlage f. abschaltbare Lasten: 0,006 ct/kWh
  • Die Mehrwertsteuer: 19%

  • Die Preisbestandteile lassen sich in drei Gruppen zusammenfassen: Staatliche Steuern, Umlagen, Abgaben (siehe oben), die staalich regulierten Netzentgelte (inkl. Messung) und Kosten für Energie & Vertrieb.
  • Wir als EWI haben mittlerweile nur noch Einfluss auf ca. 19,18% der Kosten bzw. des Preises: den Anteil "Energie & Vertrieb". Schon 52,32 % des Preises sind staatlich Verursacht. 28,50% der Kosten bzw. des Preises werden vom Netzbetreiber festgelegt. Mit diesem Anteil wird die Nutzung des Stromnetzes für den Transport der elektrischen Energie pro Kilowattstunde beglichen. Die Netznutzungsentgelte enthalten außerdem die Entgelte für die Messung, den Messstellenbetrieb und die Abrechnung.
  • Der prozentuale Anteil der drei Gruppen am Strompreis der EWI am Beispiel eines Haushaltes mit einem Verbrauch von 3.500 Kilowattstunden im Jahr in der EWI Grundversorgung ab 01.01.2017:

EWI-Strompreis-2017-4C.jpg

Das Ziel der EWI in Isernhagen ist es, dass Energie in der Gemeinde noch effizienter eingesetzt wird. Deshalb werden auch in 2017 Maßnahmen zum Energiesparen mit dem Förderprogramm Energetische Sanierung  von der EWI unterstützt. Auch das aktuelle Ökostromprodukt EWI ÖkoStrom ist bei einem Jahresverbrauch von 3.000 kWh sogar noch günstiger als die Grundversorgung. Die EWI möchte, dass möglichst viele Isernhagener Bürger Strom aus 100% erneuerbaren Energien beziehen. Die Wasser- und Windkraftwerke produzieren Strom ohne klimaschädliche CO2-Emissionen.
Mit der Ladesäule hinter dem Rathaus bietet die EWI Ihren Kunden schon seit einigen Jahren attraktive Ladekonditionen für Elektrofahrzeuge.

  • Nein, die Höhe des Abschlags ändert sich erst einmal nicht
  • Erst mit der nächsten Jahresrechnung passen wir Ihren Abschlag an
  • Wenn Sie wollen, können Sie schon vorher Ihren Abschlag ändern. Entweder telefonisch (05 11 - 6 16 54-75 oder -76) oder per Kontaktformular.

  • Nein, das müssen Sie nicht.
  • Ihren Zählerstand zum 1. Januar 2017 errechnen wir auf Grundlage Ihres bisherigen Verbrauchs. Sie müssen sich um nichts kümmern
  • Wenn Sie aber möchten, können Sie uns Ihren exakten Zählerstand zum 31. Dezember 2016 mitteilen: Entweder telefonisch (05 11 - 6 16 54-75 oder -76) oder direkt hier im Internet auf der Seite Service - Zählerstand.

Sie haben Ihre Fragen nicht gefunden? Fragen Sie uns direkt:

  • telefonisch - montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr unter 05 11-6 16 54-75 und -76
  • per E-Mail - kontakt@ewi-isernhagen.de
  • persönlich - donnerstag von 13.00 bis 18.00 Uhr im Kundenbüro im Isernhagener Rathaus
  • per Post - Energiewerke Isernhagen GmbH, Bothfelder Str. 29, 30916 Isernhagen

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Strom-Frage Formular

max. 5000 Zeichen