Gewinner des 3. Sponsoring-Wettbewerbs „Gemeinschaft braucht Energie“ der Energiewerke Isernhagen stehen fest.

Seit dem 20. Februar konnten sich Vereine und Initiativen um ein einmaliges Sponsoring für eine Aktion oder ein Projekt im Rahmen des Sponsoring-Wettbewerbs „Gemeinschaft braucht Energie“ bei den Energiewerken Isernhagen bewerben. Bewerbungsschluss war der 31. Mai.

Nach den vielen positiven Rückmeldungen riefen die Energiewerke Isernhagen auch dieses Jahr, zum dritten Mal in Folge zum Sponsoring-Wettbewerb auf. Die fünf Gewinnerprojekte des letzten Jahres zeigten, dass auch weiterhin großer Bedarf an Unterstützung besteht. Das veranlasste die EWI diesen Wettbewerb zu wiederholen.
Eine Jury aus EWI- und Gemeindevertretern hat nun die Gewinner aus allen Bewerbungen ermittelt. Voraussetzung für den Wettbewerb war, dass sich die Aktiven ehrenamtlich engagieren, unkommerzielle Zwecke verfolgen und Kunden der EWI sind.

Die feierliche Übergabe der Schecks durch den Geschäftsführer der Energiewerke Isernhagen Frank Schubath und den Bürgermeister Arpad Bogya fand am 30. Juli im Rathaus der Gemeinde Isernhagen statt.

 

Gesamt_Bild.jpg
Bild: Christian Schröder

Die diesjährigen Gewinner sind:

AWO_Kita.jpg
Bild: Christian Schröder

Der Förderverein der AWO Kita nahm die Glückwünsche durch Herrn Schubath und Herrn Bogya entgegen.

Mit dem Motto „Lärmschutz- Schützt die Kinder vor sich selbst“ bewarb sich der Verein mit anschaulichen Fotos. Damit die Kinder der integrativen Gruppe - die Dinos zur Reduzierung des Lärmpegels mit Schallschutzelementen versorgt werden können, kann sich der Verein über eine Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro freuen.

Der Arbeitskreis Lebensberatung plant ein Projekt zur Beratung von Krebserkrankten und ihren Angehörigen. Dies bedarf spezieller Konzepte und Erfahrungen. Die Zunahme der diagnostizierten Krebserkrankungen bedingt, dass dieser Themenbereich immer häufiger erfragt wird und intensive Unterstützungsangebote vorzuhalten sind. Psychoonkologische und sozialpädagogische Beratungskompetenzen, die örtliche und fachliche Vernetzungsarbeit sowie die Öffentlichkeitsarbeit soll in diesem Arbeitsbereich weiterentwickelt werden. Hierfür erhält der Arbeitskreis eine Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro.

DRK.jpg
Bild: Christian Schröder

Frau Dietterle und Herr Oelkers freuten sich über die Unterstützung des Deutschen Roten Kreuzes.

Das Deutsche Rote Kreuz betreut viele Veranstaltungen in der Region und benötigt zur Sicherstellung der fachlichen Kommunikation unter den eingesetzten Helfertrupps vor Ort Funkgeräte. Im Gegensatz zu Handys, unterliegen Funkgeräte nicht der Störanfälligkeit bei Überlastung und Funklöchern auf weitläufigem Gelände. Damit ist eine schnellere und störungsfreie Kommunikation unter den Helfern gewährleistet. Durch Funktechnik kann zum Wohle der Verletzten effektiver gehandelt werden.
Den Kauf dieser Funktechnik unterstützen wir mit 1.000 EUR.

Zehntfest.jpg
Bild: Christian Schröder

Herr Glombik und Herr Apel nahmen den symbolischen Scheck gern entgegen.

Da das diesjährige Zehntfest bereits vom 12. bis 14. Juni stattfand und die Zeit bis zur Auswertung aller Bewerber und der organisatorischen Arbeiten nicht gereicht hat, wollen wir die Arbeit trotzdem gern mit 500 Euro unterstützen. Da der Erlös des Zehntfestes ja immer verschiedenen gemeinnützigen Projekten zu Gute kommt, denken wir mit unserem Beitrag das Helfernetzwerk Isernhagen für Flüchtlinge zu unterstützen.

Reitverein.jpg
Bild: Christian Schröder

Frau Sachse und Herr Hofmann freuten sich über die Unterstützung ihres Projektes.

In dem Voltigier- und Schulreitbetrieb lernen Kinder und Jugendliche neben dem Umgang mit dem Pferd und dem Reiten wichtige Werte wie Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit. Bei Entspannung und Freude mit und am Pferd können sie neue Energie schöpfen für den Alltag in Schule und Ausbildung. Wir unterstützen diese Arbeit mit 500 Euro.