Die Gewinner des diesjährigen Sponsoring-Wettbewerbs "Gemeinschaft braucht Energie" stehen fest.

Seit dem 4. Februar konnten sich Vereine und Initiativen um ein einmaliges Sponsoring für eine Aktion oder ein Projekt im Rahmen des Sponsoring-Wettbewerbs „Gemeinschaft braucht Energie“ bei den Energiewerken Isernhagen bewerben. Bewerbungsschluss war der 31. Mai.

Nach den vielen positiven Rückmeldungen riefen die Energiewerke Isernhagen auch dieses Jahr, zum vierten Mal in Folge zum Sponsoring-Wettbewerb auf. Die fünf Gewinnerprojekte des letzten Jahres zeigten, dass auch weiterhin großer Bedarf an Unterstützung besteht. Das veranlasste die EWI diesen Wettbewerb zu wiederholen.
Eine Jury aus EWI- und Gemeindevertretern hat nun die Gewinner aus allen Bewerbungen ermittelt. Voraussetzung für den Wettbewerb war, dass sich die Aktiven ehrenamtlich engagieren, unkommerzielle Zwecke verfolgen und Kunden der EWI sind.

Die diesjährigen Gewinner sind:

Gruppenbild2016.jpg

Mit dem Motto „Unsere Löwen haben zu viel Energie – Dämpft das Löwengebrüll“ bewarb sich der Verein mit tollen Fotos, die die Umsetzung des letzten Projektes zeigen, was mit dem EWI Sponsoring erreicht wurde. Damit nun auch die Kinder der Löwen Gruppe zur Reduzierung des Lärmpegels mit Akustikwänden versorgt werden können, kann sich der Verein über eine Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro freuen.

AWOKITA.jpg

Die Schützengesellschaft möchte auch Kinder und Schüler im Alter von 6 bis 12 Jahren für das Vereinsleben und den Schießsport begeistern. Im Verein werden soziale Kontakte geknüpft und Freunde gefunden. Der Schießsport trägt dazu bei, die Konzentration und die innere Ruhe der Kinder und Schüler zu fördern. Nachhaltig soll durch die Mitgliedergewinnung in dieser Altersstufe die Zukunft des Vereins gesichert werden. Die Nachwuchsarbeit hat bei der Schützengesellschaft einen hohen Stellenwert, in dem nicht nur der Schießsport vermittelt wird sondern auch die Tradition des Schützenwesens. Da das Schießen mit Luftdruckwaffen unter 12 Jahren nicht erlaubt ist, möchte der Verein zwei Lichtpunktanlagen anschaffen, um so die Trainingsmöglichkeiten bieten zu können. Hierfür erhält der Verein eine Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro.

Schuetzenverein.jpg

Der Kulturtresen präsentiert hochwertige Angebote aus Musik, Gesang, Kleinkunst, Kabarett, Vorträgen, Lesungen und Reiseberichten. Um in jeder Hinsicht barrierefreien Zugang bieten zu können verzichtet der Verein auf Eintrittsgelder und bittet lediglich um eine Spende, die zu 100 Prozent an die Künstler geht. Ein wichtiger Teil der Arbeit ist die Jugendförderung. So bietet der Kulturtresen jungen Musikern an, eigene Erfahrungen zu sammeln und ihr Können vor Publikum zu zeigen. Der Kulturtresen benötigt noch Geräte und Materialien zur Vervollständigung ihrer technischen Ausrüstung. Das bezuschussen wir mit 1.000 EUR.

Kulturtresen.jpg

Der FC Neuwarmbüchen bewarb sich mit dem Projekt: „Neue Fußballtore für die Jugendmannschaften.“ Im FC Neuwarmbüchen engagieren sich 12 Trainer und viele Eltern der Spieler. Besonders Mannschaftssportarten, wie Fußball tragen dazu bei, die sozialen Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Auch der gesundheitliche Aspekt und die Integration von Flüchtlingskindern stehen im Mittelpunkt der Vereinsarbeit. Um den Kindern und Jugendlichen noch bessere Trainingsmöglichkeiten zu bieten, möchte der Verein neue Fußballtore anschaffen. Den Kauf dieser Tore unterstützen wir mit 500 EUR.

FCNeuwarmbuechen.jpg

Der Förderverein wurde für die Jugendsparte des TuS Altwarmbüchen gegründet. Das Ziel des Vereins ist die fußballerische Förderung und Ausbildung aller Kinder und Jugendlichen im Verein zu unterstützen. Somit investiert der Verein in die Fortbildung und Anstellung guter Fußballlehrer, stiftet Trainingsmaterial, organisiert Feste und Turniere und verbessert die lokale Infrastruktur. Der Förderverein Moorkicker bewarb sich mit dem Projekt Funino-Arena. Funino ist eine Spielart des Fußballs für Kinder. Diese neue, aus dem spanischen adaptierte Spielart macht den Kindern sehr viel Spaß, da das Feld leichter überschaubar ist und sich mehr Erfolgsmomente einstellen. Diese „Funino-Arena“ bezuschussen wir gerne mit 500 EUR.

Moorkicker.jpg