Der Mitarbeiter wird dabei auch bei einigen Wohnungen und Gebäuden an der Haustür klingeln, um zu erfahren, wer dort jeweils der Nutzer des Strom- bzw. Gasanschlusses ist.

Der Geschäftsführer Frank Schubath berichtet über die Hintergründe: „Als örtlicher Grundversorger sind wir verpflichtet, jeden Haushalt mit Energie zu versorgen, sofern dieser keinen anderen Lieferanten hat. Die entsprechenden Abnahmestellen bekommen wir vom zuständigen Netzbetreiber übermittelt“. Laut Schubath werden aber nicht bei jeder Abnahmestelle der Name des Anschlussnutzers oder der Eigentümer mitgeliefert. „In vielen Fällen handelt es sich dann um eine sogenannte Leeranlage, weil es weder Nutzer noch Energieverbrauch gibt. In einigen Fällen wird an der (Leer-) Anlage aber tatsächlich Energie entnommen. Wir wissen dann aber nicht, wen wir als Kunden anmelden und die gelieferte Energie in Rechnung stellen können“, so der Geschäftsführer weiter.  Mittlerweile liegt die Anzahl derartiger Fälle im mittleren dreistelligen Bereich.

Laut den Grundversorgungsverordnungen Strom und Erdgas ist jeder Nutzer verpflichtet, die Entnahme von Elektrizität oder Erdgas unverzüglich dem Grundversorger mitzuteilen. In einigen Fällen wird dies allerdings, oft aus Unkenntnis, versäumt oder schlichtweg vergessen, wie Schubath weiter einräumt. Wenn also weder vom Netzbetreiber die entsprechenden Informationen kommen, noch der Anschlussnutzer sich meldet, müssen die Energiewerke in regelmäßigen Abständen vor Ort ermitteln, wer tatsächlich den Strom nutzt. Das ist aktuell im September wieder der Fall.

„Unser Mitarbeiter kann sich ausweisen und hat zudem noch ein entsprechendes, von mir unterschriebenes Dokument mit dem Hinweis auf diese Aktion dabei. Sollten trotzdem Unsicherheiten bestehen, kann sich der Kunde auch direkt an unseren Kundenservice wenden und sofort erfahren, ob es sich dabei tatsächlich um einen Mitarbeiter in unserem Auftrag handelt“, erläutert Schubath.

Die Aktion soll Ende September abgeschlossen sein.

Service-Nummer der Energiewerke Isernhagen:

(0511) 61654-75 oder -76